Die Klettersteigwoche zwischen Gesäuse und Dachstein bietet fünf Tage lang mittelschwere Klettersteige im Schwierigkeitsgrad C-D in den Gebieten Dachstein – Totes Gebirge – Gesäuse – Hochschwab. Drehscheibe der Unternehmungen ist Admont, das Tor zum Nationalpark Gesäuse.

Gruppengröße
4-6 Personen

Programm

1. Tag, Montag
Treffpunkt um 10:00h beim GH. Buchner (www.landgasthof-buchner.at) Schmiedgasse 65; 8911 Admont. Ausrüstungscheck und Eingehtour im Alpinpark Johnsbach (Gesäuse). Kursähnlicher Betrieb: Einschulung und ggf. Vertiefung sicherheitsrelevanter Verhaltensweisen bei der Begehung von Klettersteigen. Techniktraining,  Rastpositionen, Taktik.
2. Tag, Dienstag
Fahrt nach Eisenerz (Hochschwab) und Begehung des landschaftlichen reizvollen Eisenerzer Klettersteiges  auf den Pfaffenstein 1.865m (C-D) Alpin
3. Tag, Mittwoch
Start auf der Tauplitz (Totes Gebirge) zur Besteigung des „Gamsblick“ Klettersteiges an der Traweng, 1.981m (C) Alpin
4. Tag, Donnerstag
Aufbruch ins benachbarte Salzatal (Hochschwab) und Besteigung des knackigen und sehr steilen „Strohli“ Klettersteiges. Die markante Verschneidung bietet lohnende Fotomotive. (D)
5.Tag, Freitag
Dachstein  2.995m. Über den Schulteranstieg (Klettersteig B und 1+) auf den höchsten Gipfel der Steiermark.

Preis
tba

Zusatzkosten
–    4x Nächtigung/Halbpension in Admont
–    Fahrtkosten für Anreise zu den Klettersteigen (Fahrgemeinschaften)
–    Maut auf die Tauplitzalm
–    Seilbahnticket für den Dachstein

Anforderungen
–    Kondition bis zu 8 Stunden
–    Trittsicherheit in felsigem Terrain
–    Schwindelfreiheit

Leistungen
–    Führung durch staatl. geprüften Berg – und Schiführer (UIAGM –IVBV approved)
–    Leihausrüstung (Klettergurt, Helm, Klettersteigset, Steigeisen)
–    Alle Kosten für den Bergführer

Termine
tba

Individuelle Termine und Klettersteige aller Schwierigkeiten auf Anfrage